2016/09/07 Mittwoch Eastbourne – Weymouth (63sm)

Wir hatten Zeit! Erst gegen 14:00 hatten wir die Möglichkeit die Barre mit genügend Wasser unterm Kiel auslaufend zu passieren.
So unternahmen wir einen langen Spaziergang, da wir unser Fahrwasser mal im Trockenen sehen und die Füsse vertreten wollten. Wir folgten dem Küstenverlauf so lange es möglich war. Dort führte ein glitschigen Fußweg die Steilküste hinauf, durch einen dichten urwaldähnlichen Wald auf die Höhe mit einem guten Überblick über unsere Liegeplatzbucht.
Zurück an Bord mit neusten Wetternachrichten erforderte diese eine Umplanung. Eine länger zu erwartende Westlage ab Donnerstag macht es sinnvoll, heute nicht nach Yarmouth zu laufen, sonder weiter nach Westen.
Schwacher Ostwind war nicht sehr hilfreich, aber später drehte er auf Südost, also gut segelbar. Die Nordwestenge aus dem Solent wurde noch unter Maschine mit geringer Motordrehzahl von 2000rpm gefahren, trotzdem machten wir fährt über Grund von 10 bis 11kn!
Also hat die Planung mit der Strömung mal wieder gepasst. So hatten wir auch noch bis ca. 15 sm vor Weymouth den Strom mit uns.
Kurz vor Mitternacht könnten wir dann unser Einlaufbier genießen.


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s